Abenteuer Auslandssemester: ¡Bienvenido a Madrid!

13 Mädels, 6 Länder, mindestens 5 Monate und unzählige tolle neue Erfahrungen.
Mich und meine Unimädels zieht es für unser Auslandssemester in sehr viele Ecken dieser Welt. Einerseits sind wir in Amerika, besonders im Süden, sehr gut vertreten. Andererseits werden wir es uns nicht nehmen lassen, auch Europa unsicher zu machen. 😉


Während ich das hier tippe, befinde ich mich mehrere Kilometer über dem Erdboden. Unter mir erstrecken sich die Pyrenäen, teilweise total verschneit, alles sehr unwirklich. Auf meinem Iberia-Flug höre ich fast nur Spanisch, eine gute Einstimmung auf 5 Monate in Madrid!

Und irgendwie versuche ich dabei, die letzten drei Wochen Revue passieren zu lassen. Seit Weihnachten ist so viel passiert! Ich habe noch einmal Zeit mit all‘ meinen Freunden verbringen können, so wie immer, so viel gelacht, so viel Spaß gehabt.
Meinen Freund konnte ich trotz Fernbeziehung und allem drumherum noch einige Male sehen. Und auch meine gesamte Familie, die etwas weiter entfernt wohnt, konnte ich besuchen. Dafür bin ich wirklich unheimlich dankbar.
„Wir sehen uns ja dann in Madrid!“ oder „Wir sehen uns im Sommer!“
Floskeln, die so schnell gesagt sind, ohne sich ihrer wirklich bewusst zu sein.
Ohne, dass ich wirklich darüber nachgedacht habe.
In letzter Zeit waren meine Gedanken sowieso hauptsächlich bei diesem 14. Januar, dem Tag meines Abflugs.
„Im Sommer? Haben wir nicht gerade erst Sommer gehabt? War ich denn nicht gerade erst am Flughafen und bin nach Kanada geflogen? Was passiert hier eigentlich gerade? Kann jemand kurz die Zeit anhalten und mir eine Woche zwischen Klausurenphase und Semesterbeginn in Madrid geben?“

Packchaos. Gedankenchaos. Gefühlschaos. Und heute geht es nach Madrid.

Vor 3 Tagen habe ich noch in Wiesbaden meine letzte Klausur für dieses Semester geschrieben, nachdem für uns alle die ersten beiden Januarwochen voll mit Lernerei für die letzten Klausuren, Auslandssemestervorbereitungen und Umzügen war.
Stressig, na klar. Aber gemeinsam haben wir es geschafft! 🙂
Nach dieser besagten letzten Klausur waren wir alle noch einmal schön zusammen frühstücken. Irgendwie alles wie immer, schließlich unternehmen wir ja nach jeder Klausurenphase etwas zusammen.
Jedoch stand dieses Mal direkt danach ein Abschied auf längere Zeit an.
Oh – wie sehr ich Abschiede hasse! Die Vorstellung, dass wir uns jetzt wirklich mindestens ein halbes Jahr nicht sehen, ist irgendwie surreal.
Wir alle haben das noch nicht so ganz realisiert, das passiert sicherlich erst nach ein paar Tagen am neuen Studienort.
Schweren Herzens sagen wir unserem schönen Wiesi auf Wiedersehen, das für mich in den letzten beiden Jahren wirklich voll und ganz zu einem Zuhause geworden ist, was auch sehr stark an meiner wunderbaren WG und den besten Mitbewohnern der Welt liegt. 🙂

Jedoch überwiegt jetzt einfach nur noch die Vorfreude. Freude auf alles, was vor mir liegt. Auch wenn das Semester wahrscheinlich nicht ganz ohne sein wird (alle spanischen Austauschstudenten können davon sicher ein Lied singen! :D), bin ich unglaublich gespannt, an einer spanischen Uni zu studieren und Land und Leute tagtäglich zu erleben.
Außerdem freue ich mich riesig, neue Menschen aus allen Ecken der Welt kennenzulernen, Madrid zu entdecken und endlich wieder mehr Zeit mit meiner besten Freundin Sophie zu verbringen, die auch in Madrid studiert.
Mein Herz hat immer schon sehr stark für Spanien, seine Sprache und seine Kultur geschlagen. Mit Madrid als meinem neuen Wohnort geht für mich also ein kleiner Herzenswunsch in Erfüllung.

Wieder zurück im Flugzeug.
Genau in diesem Moment setzt das Flugzeug auf spanischem Boden auf. Die Sonne strahlt, blauer Himmel, Aufregung.
Laut Pilot sind draußen ungefähr 11 Grad Celsius. Wow, was für eine Begrüßung!


Hier werden also in nächster Zeit viele Madridgedanken, -erlebnisse und -tipps zu finden sein. Dabei werde ich versuchen, durch die Schreiberei etwas Ordnung in mein Gedankenchaos zu bringen und die schönsten Orte der Stadt einzufangen und festzuhalten.
Ich bin schon wahnsinnig gespannt und freue mich riesig auf alles, was vor mir liegt! 🙂

Verfasst von

Herzlich willkommen! Schön, dass du da bist. Hier findest du eine Kombination aller meiner Leidenschaften: Reisen, Schreiben, Mode und Sport. Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s